Image

Gute Arbeit. Faire Bezahlung. Tolle Benefits. Verlässlichkeit. Und viel Potenzial zur Weiterentwicklung. Das zeichnet das ZfP Südwürttemberg als Arbeitgeber in Psychiatrie und Psychosomatik aus.

Wir möchten Sie in unserem Team willkommen heißen, und zwar als

Ärztin:Arzt (w/m/d)

Abteilung Suchterkrankungen Donau-Riss in Bad Schussenried

Kennziffer: S39/24

Diese Stelle ist unbefristet in Teilzeit (50 %) zum 01.09.2024 in Bad Schussenried zu besetzen.

Das erwartet Sie

Am Standort Bad Schussenried führen wir zum einen eine Aufnahmestation (1032) für  qualifizierte Entgiftungsbehandlungen bei Abhängigkeit von Alkohol, suchterzeugenden Medikamenten sowie illegalen Drogen und zum anderen eine Behandlungsstation für komorbide Abhängigkeitskranke (1031, SuchtPlus), wobei es sich hierbei sowohl um eine (oder mehrere) weitere psychische oder auch somatische Erkrankungen handeln kann. Beide Stationen sind eng vernetzt.

Ihr Einsatzort wird die Station 1031 als Behandlungsstation für komorbide Abhängigkeitskranke sein. Hier werden Patienten und Patientinnen behandelt, die unter erheblichen sozialen, körperlichen und psychischen Folgeschäden bzw. psychischen Begleiterkrankungen (z.B. Depressionen, Angststörungen, ADHS ) leiden. Begleitend zur Behandlung der Abhängigkeit und der komorbiden Störungen sollen gemeinsam mit dem Patienten/der Patientin Krankheitskonzepte, Maßnahmen zur Ressourcenstärkung, weiterführende Perspektiven etc. entwickelt werden, z.B. die Vorbereitung auf eine Entwöhnungstherapie oder die Aufnahme in eine beschützende Wohnform.

Interessant sind für uns Ärzt:innen, die Erfahrungen in der Behandlung somatischer Erkrankungen haben, gerne aus dem Bereich der Allgemeinmedizin oder der Inneren Medizin.

Ihre Aufgaben

Ihre Aufgaben sind es, die körperlichen Aufnahmeuntersuchungen durchzuführen und die Patient:innen während des Aufenthaltes bzgl. ihrer somatischen Probleme zu behandeln. Bei Interesse und entsprechender Eignung kann für einzelne Patient:innen auch die Einzelfallverantwortung übernommen werden. 

Das bringen Sie mit

  • Somatische Vorerfahrung
  • Eine wertschätzende und respektvolle Haltung gegenüber unseren Patient:innen sowie Engagement für deren oftmals komplexe Probleme
  • Selbständiges und verantwortungsvolles Arbeiten
  • Interdisziplinäres Zusammenarbeiten im multiprofessionellen Team
  • Soziale und fachliche Kompetenz sowie die Bereitschaft zur reflektierten Beziehungsgestaltung zu abhängigkeitskranken Menschen
  • Flexibilität im Arbeitsalltag

Das bieten wir Ihnen

  • Ein äußerst vielseitiges, anspruchsvolles und interessantes Arbeitsfeld mit viel Gestaltungsspielraum in einem interprofessionellen Team
  • Eine umfassende Einarbeitung in Ihr Aufgabengebiet und unser Team
  • Gute Arbeitsbedingungen
  • Stationssupervision
  • Unterstützung von externen wie internen Fort- und Weiterbildungen

Bei Fragen

Nähere Auskünfte erteilen Ihnen gerne Dr. Thomas Kaeser, Chefarzt Abteilung Suchterkrankungen Donau-Riss, Tel.: 07583 33-1315 und Kathrin Rothmund, Pflegerische Abteilungsleiterin Abteilung Suchterkrankungen Donau-Riss, Tel.: 07583 33-1722 oder die Ärztliche Direktorin der Klinik Dr. Bettina Jäpel, Tel.: 07583 33-1361.

Wir freuen uns auf Ihre Onlinebewerbung über unser Bewerbungsportal bis spätestens 07.07.2024.

Stelle teilen

Image
Hier beantworten wir Fragen zum Bewerbungsverfahren.

Ihre Vorteile

Image

Voll flexibel

Ob Teilzeit, Gleitzeit oder Auszeit – alles ist möglich.
Image

Echte Perspektiven

Innovative Versorgungsaufgaben in Kliniken, Tageskliniken, Ambulanzen und bei der Stationsäquivalenten Behandlung (StäB).
Image

Auf Wohnungssuche?

Wir unterstützen neue Mitarbeitende bei der Haus- und Wohnungssuche und stellen den Kontakt zwischen Suchenden und Vermietenden her.
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung